Deutsch-Kolumbianischer Austausch | Empowerment

That’s how we roll

steht stellvertretend für die Haltung, die wir unseren Teilnehmerinnen mitgeben möchten: einen Standpunkt abseits ausgetretener Wege zu finden, sich selbst damit zu entdecken und selbstbewusst dafür einzustehen. Als Verein im Spannungsfeld zwischen Sport und einer sehr eigenen Subkultur namens Skateboarding fördern wir die Veränderung bestehender Strukturen und Auffassungen dahingehend, dass die Unterschiedlichkeit der einzelnen Menschen Normalität ist.

Die Inhaberin der Agentur Further war Im Frühjahr 2018 in Kolumbien und hat dort einen Skateboard Contest veranstaltet. Dabei war ihr vor allem die Skategirls Columbia Crew aufgefallen. Dieses All-Girls-Team war nicht nur im Skateboarding stark, sondern auch im Sprechen – wie Carolin erfuhr, engagieren sich die jungen Frauen in ganz Kolumbien für die Rechte von Frauen, halten Vorträge, veranstalten Kunst- und Skateboardworkshops. Unter Federführung von Peter Körffer unterstützte unser Verein bei Organisation und Finanzierung, um einen Besuch dieser außergewöhnlichen Frauen in Bayern zu ermöglichen.

Unsere Zielgruppe waren in erster Linie junge Frauen und Mädchen, die Kunst- und/oder Individualsport-affin sind. Darüber hinaus mussten und wollten wir natürlich auch den Burschen und jungen Männern zeigen, dass der in Teilen vorherrschende aggressive Ton gegenüber Mädchen und Frauen durch nichts begründbar ist – daher waren auch diese herzlich eingeladen. Vor allem das Munich Mash war sicherlich ein guter Ort, an dem wir diese Diskussion einer breiten Öffentlichkeit anbieten konnten. Hier kam es dann auch zu einer gelungenen Girls-Session im Rahmen des RB-Roller Coaster Munich.

Auch die Zusammenarbeit mit dem anerkannten Künstler José Antonio Suárez war in dieser Hinsicht ein Highlight. Eingeladen waren natürlich alle sport- und kunstinteressierten Menschen – unser Angebot stand allen offen, sodass wir dem Hauptziel wachsender Selbstverständlichkeit Näherkommen. Dass das Angebot ohne Eintrittsgelder auskam, sahen wir als Beitrag zu ehrenamtlichem Engagement.

That's how we roll Empowerment 2018 Deutsch-Kolumbianischer Austausch
That's how we roll Empowerment 2018 Deutsch-Kolumbianischer Austausch

Dieses Projekt wurde unterstützt und gefördert durch:

Landeshauptstadt München – Referat für Bildung und Sport
Kulturreferat der Landeshauptstadt München
Bayern liest e.V.
RAZED Skateboarding Club Schwaben e. V.
Villa Stuck Museum